Warum willst du von mir nichts lernen? ELO

Gültigkeitsprüfungen dieses ELOs

Pflichtdaten: Sprache

Sprache: deutsch

Pflichtdaten: Aufgabenaktivität

Aufgabenaktivität: Verständnis-/ Zuordnungsaufgabe

Pflichtdaten: Level

Level: niedrig

Pflichtdaten: Gesamte Bearbeitungszeit in Minuten

Gesamte Bearbeitungszeit in Minuten: 20

Platzhalter - Teaser-Bild
Teaser-Text:
Die Lehrperson hat eine unangenehme Stimme, arbeitet zu konfus oder erinnert an den verhassten Mathelehrer von früher? Gründe gibt es viele, die Lehrkraft nicht zu mögen. Doch wo kommen diese Gründe her und wann werden sie für den Lernprozess relevant?
Achtung: H5P-Inhalte können hier nicht korrekt dargestellt werden. Stattdessen erscheint ein grauer Balken. Um den Inhalt mit H5P-Elementen zu sehen, klicken Sie auf den folgenden Link.
Warum willst du von mir nichts lernen?

Lernwiderstand wird als Ablehnung einer Lernaufforderung definiert. Das bedeutet, dass Lernende bewusst oder unbewusst den Lernweg verlassen. Während die Ursachen selbst im Kurs, der Institution oder aber auch im persönlichen Umfeld oder Vorerfahrungen liegen können, sind die Auslöser meistens leichter ersichtlich. Der Erziehungswissenschaftler Peter Faulstich unterscheidet hier fünf verschiedene Auslöserkategorien: Diese können im Kursablauf selbst, in den gewählten Medien und Materialien, der Lehrperson, den räumlichen Bedingungen oder der Teilnehmendengruppe begründet sein. Während Lehrende auf Ursachen im persönlichen Umfeld der Teilnehmenden keinen Einfluss haben (eine schlechte Lernerfahrung ist ja vielleicht schon gemacht und kann daher nicht mehr verhindert werden), können sie hingegen lernen, mögliche Auslöser von Lernwiderständen im Unterricht zu erkennen, ihnen vorzubeugen oder sie zu beseitigen. Im Folgenden soll es um die Lehrperson gehen:

Ein heikles Thema

Die Beschäftigung mit Lernwiderständen aufgrund der Lehrperson ist ein heikles Thema. Schnell werden hier Probleme persönlich genommen und der Lernprozess so noch nachhaltiger gestört oder sogar verhindert. Umso wichtiger ist es, die Ursachen von Lernwiderständen aufgrund der Lehrperson zu kennen, um konstruktiv mit dem Problem umgehen zu können.

Selbstreflexion

Selbstreflexion ist für eine Lehrkraft das Zauberwort, um herauszufinden, ob das Problem mit der eigenen Person durch die gegenwärtige Lehrsituation, durch die eigenen persönlichen Merkmale oder durch einen unterrichtsfremden Grund hervorgerufen wird.

Definition Selbstreflexion

Die Fähigkeit, sich selbst und das eigene Handeln zu betrachten, zu hinterfragen und realistisch und gleichzeitig kritisch zu bewerten. Durch Selbstreflexion können wir herausfinden, warum wir etwas tun und welche Gefühle und Ziele uns dabei antreiben.

Sie können sich im Folgenden Problemursachen anschauen, indem Sie den Regler unter dem Bild verschieben.

 

This H5P content cannot be shown right now.
Did you just move this element? Reload the page to attempt to fix the problem.

Die Lehrperson kann also in vielfältiger Weise Auslöser für Lernwiderstände sein. Doch nur zu einem Teil sind ihr Vorgehen und ihre Kursgestaltung dafür verantwortlich. Zu einem (vermutlich) höheren Anteil trifft die Lehrperson als Auslöser für Lernwiderstände keine Schuld. Der Auslöser liegt vielmehr in der Persönlichkeitsstruktur und den (Lern-)Erfahrungen der Teilnehmenden. Trotzdem ist es Aufgabe der Lehrperson, Probleme aufzufangen und aufzulösen oder nicht.


Referenzen

Faulstich, P. & Grell, P. (2003). Lernwiderstände aufdecken – Selbstbestimmtes Lernen stärken. Verfügbar unter: http://www.die-bonn.de/esprid/dokumente/doc-2003/faulstich03_01.pdf   (zuletzt abgerufen am 18.09.2019)

Stock, M. (2014). Wegweiser durch das Thema der (Selbst-)Reflexion. Vortrag im Rahmen der Lehrveranstaltung Bildungsmanagement des Instituts für Wirtschaftspädagogik, Karl-Franzens-Universität Graz.

Achtung: H5P-Inhalte können hier nicht korrekt dargestellt werden. Stattdessen erscheint ein grauer Balken. Um die Aufgabe mit H5P-Elementen zu sehen, klicken Sie auf den folgenden Link.
Aufgabe zu "Warum willst du von mir nichts lernen?"

Im Folgenden finden Sie ein paar Beispiele aus Trainings und Weiterbildungen. Manche decken verschiedene Aspekte ab. Ordnen Sie jeweils die Situationen einer Ursachen-Kategorie zu, auf die sie hauptsächlich zutrifft! 

Die unterschiedlichen Farben der Aussagen dienen  der besseren  Unterscheidbarkeit. Für die richtig gelöste Aufgabe erhalten Sie einen Punkt.

This H5P content cannot be shown right now.
Did you just move this element? Reload the page to attempt to fix the problem.

Primäre KSF

emotionale Grundlagen des Lernens

Säule →

↓ Niveau
Wissen Wissen / Können Können
Hoch Die Lehrkraft kann verschiedene emotionale Prozesse und Zustände integriert betrachten und bewerten. Die Lehrkraft kann verschiedene<br /> emotionale Prozesse und Zustände integriert betrachten und bewerten sowie in (neue) situationsadäquate Vorgehensweisen überführen. Die Lehrkraft kann (neue) situationsadäquate Vorgehensweisen entwickeln und umsetzen, die verschiedene emotionale Prozesse und Zustände im Rahmen von Lehr-Lernsituationen berücksichtigen.
Mittel Die Lehrkraft kann verschiedene emotionale Prozesse und Zustände unterschieden. Die Lehrkraft kann verschiedene emotionale Prozesse und Zustände unterscheiden und bei der Gestaltung von Lehr-Lernsituationen berücksichtigen. Die Lehrkraft kann verschiedene emotionale Prozesse und Zustände bei der Gestaltung von Lehr-Lernsituationen berücksichtigen.
Niedrig Die Lehrkraft kann verschiedene emotionale Prozesse und Zustände benennen. Die Lehrkraft kann verschiedene emotionale Prozesse und Zustände benennen und unter Anleitung auf diese reagieren. Die Lehrkraft kann unter Anleitung auf verschiedene emotionale Prozesse und Zustände reagieren.

Eine blaue Markierung bedeutet, dass das ELO dieser Säule & Niveau-Kombination zugeordnet ist.

(Achtung: Änderungen der Kompetenz-Referenzen werden alle 1-2 Stunden aktualisiert und sind erst dann sichtbar!)

 

Sekundäre KSF

motivationale Grundlagen des Lernens

Säule →

↓ Niveau
Wissen Wissen / Können Können
Hoch Die Lehrkraft kann verschiedene motivationale Prozesse und Zustände integriert betrachten und bewerten. Die Lehrkraft kann verschiedene<br /> motivationale Prozesse und Zustände integriert betrachten und bewerten sowie in (neue) situationsadäquate Vorgehensweisen überführen. Die Lehrkraft kann (neue) situationsadäquate Vorgehensweisen entwickeln und umsetzen, die verschiedene motivationale Prozesse und Zustände im Rahmen von Lehr-Lernsituationen berücksichtigen.
Mittel Die Lehrkraft kann verschiedene motivationale Prozesse und Zustände unterscheiden. Die Lehrkraft kann verschiedene motivationale Prozesse und Zustände unterscheiden und bei der Gestaltung von Lehr-Lernsituationen berücksichtigen. Die Lehrkraft kann verschiedene motivationale Prozesse und Zustände bei der Gestaltung von Lehr-Lernsituationen berücksichtigen.
Niedrig Die Lehrkraft kann verschiedene motivationale Prozesse und Zustände benennen. Die Lehrkraft kann verschiedene motivationale Prozesse und Zustände benennen und unter Anleitung auf diese reagieren. Die Lehrkraft kann unter Anleitung auf verschiedene motivationale Prozesse und Zustände reagieren.

Eine blaue Markierung bedeutet, dass das ELO dieser Säule & Niveau-Kombination zugeordnet ist.

(Achtung: Änderungen der Kompetenz-Referenzen werden alle 1-2 Stunden aktualisiert und sind erst dann sichtbar!)

 

Tertiäre KSF

Gestaltung der Lernatmosphäre

Säule →

↓ Niveau
Wissen Wissen / Können Können
Hoch
Mittel
Niedrig

Eine blaue Markierung bedeutet, dass das ELO dieser Säule & Niveau-Kombination zugeordnet ist.

(Achtung: Änderungen der Kompetenz-Referenzen werden alle 1-2 Stunden aktualisiert und sind erst dann sichtbar!)

 

Verwendung

Node Typ Lernpfad
Hauptinhalt Hauptinhalt Lernwiderstände aufgrund der Lehrperson

ID dieses ELOs: 318f0baf-f3e3-403b-b3b1-0b423809bc3f

Generierungsdatum Gültig? Generierungsfehler Validierungsfehler Link

Hinweis: Links auf das XML müssen mit Rechtsklick und "Link in neuem Tab öffnen" geöffnet werden.