Probieren geht über Studieren: Komm, wir lernen mit digitalen Tools! ELO

Gültigkeitsprüfungen dieses ELOs

Pflichtdaten: Sprache

Sprache: deutsch

Pflichtdaten: Aufgabenaktivität

Aufgabenaktivität: Verständnis-/ Zuordnungsaufgabe

Pflichtdaten: Level

Level: niedrig

Pflichtdaten: Gesamte Bearbeitungszeit in Minuten

Gesamte Bearbeitungszeit in Minuten: 30

Platzhalter - Teaser-Bild
Teaser-Text:
Es muss nicht gleich das virtuelle Klassenzimmer oder ein ganzer Cyber-Campus sein! Sie können bereits mit Smartphones, Notebooks oder Apps in einem Präsenzseminar digitale Akzente setzen und Abwechslung in Ihre Weiterbildung bringen. Viele digitale Tools sind kleine Helfer mit großer Wirkung. Lesen Sie, was Kolleginnen und Kollegen aus der Praxis berichten.
Achtung: H5P-Inhalte können hier nicht korrekt dargestellt werden. Stattdessen erscheint ein grauer Balken. Um den Inhalt mit H5P-Elementen zu sehen, klicken Sie auf den folgenden Link.
Probieren geht über Studieren: Komm, wir lernen mit digitalen Tools!

Digitale Lernmedien beziehen sich nicht nur auf Geräte – und selbst ein Gerät macht noch lange keinen Unterricht. Es gibt mittlerweile eine Vielzahl netzgestützter Anwendungen, mithilfe derer Sie spielerische Ansätze in Ihren Kurs bringen oder Kursinhalte interaktiv aufbereiten können – und zwar ohne dass die Vorbereitung Ihren möglicherweise unbezahlten Vorbereitungsrahmen sprengt.

Viele dieser Anwendungen erlauben es, ohne großen Aufwand oder Expertise einfach „loszulegen“ und eigene Kurse nach Bedarf, aber auch nach individuellen Vorlieben um digitale Varianten zu ergänzen. Es werden vor allem neue Formen kollaborativen Arbeitens möglich –  also Formen der gemeinsamen Erarbeitung und Weiterentwicklung von Lerninhalten, der Lösung komplexer Probleme in der Gruppe oder der gemeinsamen Ideenfindung, dem Brainstorming.

Lernen mit digitalen Medien - ein paar Beispiele

Sie können Ihre Kursmitglieder beispielsweise explizit dazu einladen, ihre persönlichen Smartphones oder Tablets im Unterricht zu nutzen (Bring Your Own Device, übersetzt: Bring Dein eigenes Gerät mit). Damit können sie sich mit dem interaktiven Whiteboard verbinden oder gemeinsam Online-Übungen bearbeiten. Über mobile Anwendungen können Lernende zudem auch außerhalb des Lernortes miteinander oder mit der Lehrperson in Verbindung bleiben, Übungen unterwegs absolvieren oder Lerneinheiten zeitunabhängig wiederholen. Auch beim Stationenlernen können Lehrkräfte Online-Inhalte hervorragend einsetzen, um zu variieren und auch, um individuellen Lernbedarf zu bedienen. 

Durch den Einsatz interaktiver Lernmaterialien werden zudem mehrere Sinneskanäle gleichzeitig aktiviert. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass der Mensch leichter und nachhaltiger lernt, wenn dabei mehrere Sinne angesprochen werden. Dies wurde 2015 im Rahmen einer wissenschaftlichen Studie des Max-Planck-Instituts für Kognitions- und Neurowissenschaften in Leipzig untersucht. 

Können Lernende darüber hinaus noch selber etwas ausprobieren, ist die Lernleistung deutlich höher als bei einem einzelnen Sinneseindruck. Interaktive Angebote ermöglichen es den Lernenden daher, eine aktive Rolle innerhalb des eigenen Lernprozesses einzunehmen und kreative Strategien für die Lösung von Problemen zu entwickeln.

Im Folgenden kommen Kolleginnen und Kollegen zu Wort und beschreiben, wie sie auch mit kleinen Werkzeugen ihren Unterricht abwechslungsreich und anwendungsorientiert gestalten. Viele der Anwendungen sind kostenfrei oder stehen für wenig Geld zur Verfügung. Alle können sie dazu beitragen, Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von digitalen Lernangeboten zu vereinfachen und Gelegenheiten für problemorientiertes, kreatives und selbstorganisiertes Lernen anzubieten.  

Klicken Sie auf der Grafik auf die Kreuze, um mehr Informationen zu erhalten. Durch die Navigationspfeile gelangen Sie zu weiteren  Ansichten.

 

This H5P content cannot be shown right now.
Did you just move this element? Reload the page to attempt to fix the problem.


Referenzen

Klante, S. Was sind Lernmanagement-Systeme? Verfügbar unter https://wb-web.de/material/medien/was-sind-lernmanagement-systeme-1.html (zuletzt abgerufen am 23.10.2019)

Borski, S. Bring Your Own Device. Was passiert, wenn Teilnehmende ihre eigenen Geräte mitbringen?  Verfügbar unter https://wb-web.de/wissen/medien/bring-your-own-device-byod.html (zuletzt abgerufen am  23.10.2019)

Lucke, K./Sellen, A. Virtuelle Tafeln wie Padlet und Stormboard – Einsatzmöglichkeiten und Funktionen. Verfügbar unter https://wb-web.de/material/medien/Virtuelle-Tafeln-wie-Padlets-und-Stormboard.html (zuletzt abgerufen am  23.10.2019)

Narr, K. Digitale Werkzeuge. Verfügbar unter https://wb-web.de/wissen/medien/digitale-werkzeuge.html. (zuletzt abgerufen am  23.10.2019)

Max-Planck-Gesellschaft (Hrsg.) (2015). Lernen mit allen Sinnen.  Verfügbar unter https://www.mpg.de/8930937/vokabel-lernen-gesten (zuletzt abgerufen am  23.10.2019)

Achtung: H5P-Inhalte können hier nicht korrekt dargestellt werden. Stattdessen erscheint ein grauer Balken. Um die Aufgabe mit H5P-Elementen zu sehen, klicken Sie auf den folgenden Link.
Aufgabe zu Probieren geht über Studieren: Komm, wir lernen mit digitalen Tools!

This H5P content cannot be shown right now.
Did you just move this element? Reload the page to attempt to fix the problem.

Primäre KSF

Einsatz von Arbeits- und Sozialformen

Säule →

↓ Niveau
Wissen Wissen / Können Können
Hoch
Mittel
Niedrig

Eine blaue Markierung bedeutet, dass das ELO dieser Säule & Niveau-Kombination zugeordnet ist.

(Achtung: Änderungen der Kompetenz-Referenzen werden alle 1-2 Stunden aktualisiert und sind erst dann sichtbar!)

 

Sekundäre KSF

Mediale Gestaltung

Kompetenzsäule oder -niveau ist nicht ausgewählt. Bitte eine Auswahl treffen, um die Zuordnung zu dieser KSF abzuschließen.

Säule →

↓ Niveau
Wissen Wissen / Können Können
Hoch
Mittel
Niedrig

Eine blaue Markierung bedeutet, dass das ELO dieser Säule & Niveau-Kombination zugeordnet ist.

(Achtung: Änderungen der Kompetenz-Referenzen werden alle 1-2 Stunden aktualisiert und sind erst dann sichtbar!)

 

ID dieses ELOs: 6753359c-b3ff-44f7-8602-d4eb135806b9

Generierungsdatum Gültig? Generierungsfehler Validierungsfehler Link

Hinweis: Links auf das XML müssen mit Rechtsklick und "Link in neuem Tab öffnen" geöffnet werden.